Bericht aus der letzten Ratssitzung

Zur Sitzung konnte der Vorsitzende neben 2 Besuchern auch Frau Johann von den Verbandsgemeindewerken begrüßen.

In der Einwohnerfragestunde wurde eine Frage zur geplanten und beschlossenen 30 km/h Zone und zum Glasfaserausbau gestellt und auch beantwortet.

 

Frau Johann informierte über die im kommenden Jahr anstehende Einführung der wiederkehrenden Beiträge Straße. Ausführlich wurden von den Ratsmitgliedern Fragen gestellt. Es gilt nun für die Ortsgemeinde die rechtlichen Grundlagen in Zusammenarbeit mit der Verwaltung zu schaffen.

Weitere Themen waren die Annahme von Spenden, die Verabschiedung einer Resolution zur Änderung des Bundeswahlrechtes, die Gewährung eines Inflationszuschusses für Forstarbeiten, die bisher bekannten Änderungen des Landesentwicklungsplanes und die Information der Ratsmitglieder über abgeschlossene Verträge.

Desweiteren beschlossen die Ratsmitglieder die Anschaffung eines Defibrillators der an der Gemeindehalle zur Verfügung stehen wird. Die Ortsvereine werden hierbei um eine finanzielle Unterstützung gebeten.

Durch den Verkauf eines Grundstückes steht ein Geldbetrag zur Verfügung. Nach kurzer Beratung wurde beschlossen dieses Geld in Spielgeräte zu investieren. Es wird versucht weiter Geldmittel zu beschaffen um das Angebot erweitern zu können. Einstimmigkeit herrschte auch dabei, Eltern bei der Auswahl zu beteiligen.

Informationen beendeten den öffentlichen Teil der Sitzung.

Im Nichtöffentlichen Teil wurde über den Erlass von Forderungen der Gemeinde gegenüber Dritten informiert. Informationen beendeten auch diesen Teil der Sitzung. Die hier behandelten Punkte mussten wegen schutzwürdiger Inhalte Nichtöffentlich behandelt werden.

Das Protokoll können Sie wie immer auf unserer Homepage nachlesen.