• modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/Fischbach1.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/Fischbach11.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/Fischbach12.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/Fischbach13.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/Fischbach2.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/Fischbach3.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/Fischbach4.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/Fischbach5.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/Fischbach6.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/Fischbach7.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/Fischbach8.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/Fischbach9.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/Panorama-3.jpg
   

Wildfreigehege "Wildenburg" in Kempfeld

Details

Das Wildfreigehege Wildenburg liegt in einer der landschaftlich schönsten Regionen des Hunsrücks, nahe der Ortschaft Kempfeld, unterhalb des Naturschutzgebietes Wildenburger Kopf und am Fuße der Wildenburg.



Mit Hilfe der damaligen Forstverwaltung des Landes Rheinland-Pfalz und tatkräftiger Unterstützung durch Pioniereinheiten der Bundeswehr, richtete der Hunsrückverein e.V. 1966 in dem sich zum Sandkopf (665m) hin erstreckenden Waldgelände vor der Burg ein 42 ha großes Wildfreigehege ein.

wildfreigehege wildenburg 1


In der ausgedehnten Anlage ist es zu allen Jahreszeiten ein besonderes Erlebnis durch die Naturwege zu wandern und in stiller Waldruhe Wild und Wald zu erleben.
Eingebettet in die Berg- und Waldlandschaft des Hunsrücks liegt das Wildfreigehege Wildenburg am Fuß der Wildenburg. Auf dem 42 ha großen Areal wurde den Tieren hier Umfeld und Lebensraum geschaffen der ihren natürlichen Lebensbedingungen in freier Wildbahn entspricht.

wildfreigehege wildenburg 2

Ein „kleiner“ und ein „großer“ Rundweg von 2,4 bzw. 3,8 km Länge führen durch alte Baumbestände vorbei an blocküberlagerten Geröllhalden und vermitteln dem Besucher beim Anblick vorwiegend heimischer Tierarten ein unvergessliches Naturerlebnis.

wildfreigehege wildenburg 3

wildfreigehege wildenburg 4  

Streichelzoo
Im begehbaren Streichelzoo kann mit Kaninchen und Meerschweinchen Freundschaft geschlossen werden, desgleichen in den nahe gelegenen Gehegen der Ziegen und Kamerunschafe.

Kinderspielplätze
Gleich im Eingangsbereich des Wildfreigeheges befindet sich ein ausgedehnter Spielplatz auf dem Kinder nach Herzenslust allerlei Spielgeräte ausprobieren können, derweil ihre Eltern auf den Sitzgruppen mit Blick auf die Wasserfläche und das weitläufige Damwildgehege verweilen können.
Der zweite Spielplatz, auf halber Strecke am sogenannten kleinen Rundweg gelegen, bietet reichlich Schatten, empfiehlt sich für heiße Tage oder einfach so zwischendurch beim Rundgang.

Naturpfad, Infohäuser, zugleich Schutzhütten
Ein neu gestalteter, in die Rundwege integrierter Naturpfad will mit seinen Hinweistafeln ebenso über Wald und Wild informieren, wie die Infohäuser, die gleichzeitig Schutz bieten, wenn einmal es überraschend regnet oder ein Gewitter aufkommt.

Wildfütterung mit Führung
Standardmäßig in den Sommer- und Herbstferien mit Treffpunkt Eingangsbereich Wildfreigehege. Beim Füttern kann man die Tiere hautnah erleben und manche sogar streicheln.
Ab 15–20 Teilnehmer vereinbaren wir auch gerne jederzeit Einzeltermine.

Kindergeburtstage
Gerne bieten wir unsere Mitwirkung an bei Gestaltung und Ausrichtung von Kindergeburtstagen (Wildfütterung, Spielplätze u. dergl.)

Freizeitanlage
Wandergruppen, Vereine und Gesellschaften, die zünftig bei Gegrilltem im Freien feiern wollen können eine großzügige Freizeitanlage, reizvoll im Ausbau und in ihrer Lage am Fuße des Wildenburger Kopfes, mieten.
Eine überdachte Halle mit Bühne bietet Raum für kulturelle Veranstaltungen oder Events aller Art.
Einzelheiten erfragen Sie bitte unter 06786-7212 beim Wildfreigehege.

Aussichtsturm
Das weithin sichtbare Wahrzeichen der Wildenburg ist ein 22m hoher Turm auf dem Quarzitfelsen des Wildenburger Kopfes. An klaren Tagen hat man hier einen weitreichenden Blick über die Idarhochfläche hin zum Erbeskopf, der höchsten Erhebung von Rheinland Pfalz, dem Donnersberg in der Pfalz, zum Rotenfels bei Bad Kreuznach, sowie zum Schaumberg bei Tholey im Saarland.

Der Turm ist ganzjährig geöffnet und kann kostenlos bestiegen werden, wenn Sie eine kleine Spende für die Unterhaltungskosten in die Turmkasse geben, dankt es Ihnen der Hunsrückverein e.V.

 

Haben Sie noch Fragen? 

Öffnungszeiten, Preise und andere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite des Wildfreigeheges.

Bitte melden Sie sich. Unsere  Telefonnummer: 06786-7212 oder

besuchen Sie die Homepage des Wildfreigeheges

 

   
© Fischbach an der Nahe